Carl von Ossietzky Universität Oldenburg | Gestaltung Präsidiumsflur

Kunde

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Jahr

2016

Leistungen

Beratung, Konzeption, Typografie, Grafik, Art-Direction, Projektmanagement

Der Flur des Präsidiums der Universität Oldenburg sollte durch verschiedene raumgestaltende Elemente aufgewertet und die Funktionen für Nutzer besser sichtbar gemacht werden. Dies wird unter anderem durch die Installation von folienbeschrifteten Glastrennwänden und einen neuen Warteraum erreicht.

Das Präsidium der Universität Oldenburg befindet sich in einem Gebäude mit Mischnutzung. Daher war es erforderlich, schon im Straßenraum den Sitz des Präsidiums zu kennzeichnen. Dies erfolgt mit einer Stele und einer Folienbeschriftung im Bereich der erdgeschossigen Pfosten-Riegel-Fassade des Gebäudes. Im Treppenhaus ist der Eingang zum Präsidium mit einer weiteren Folienbeschriftung und einem Richtungshinweis deutlich hervorgehoben. Das Glaselement wurde darüber hinaus genutzt, um den Zugang mit mit dem Schriftzug der Universität Oldenburg zu betonen.

Der Anmeldebereich ist ebenfalls mit einer Folienbeschriftung markiert. Im unteren Bereich des Pfosten-Riegel-Elements schafft eine semitransparente Folienbeschriftung Privastsphäre. Um Rückzugszonen zu schaffen und einen harmonischen Flurbereich auszuprägen, wurden vor den Garderoben und Toiletten sowie vor dem Wartebereich zwei Glastrennwände installiert. Sie sind einheitlich mit Schriftzügen aus dem Themenbereich Universität, z. B. den Namen der angebotenen Studiengänge, beklebt. Die Beklebung dient hier als lichtdurchlässiger Sichtschutz, ohne die dahinterliegenden Räume gänzlich vom Flur abzuschirmen.

Der kleine Warteraum wurde von Kuhl|Frenzel mit Möbeln und einem eigens entwickelten Akustikelement ausgestattet. Das Element besteht aus verschieden hohen quadratischen Einzelmodulen und setzt mit seinem grafischen Design in unterschiedlichen Blautönen einen farblichen Akzent in dem kleinen Raum.

In einem weiteren Schritt wurden die unterschiedlichen Deckenhöhen zwischen zwei Flurbereichen ausgeglichen. Der Flur erstrahlt nun in einem einheitlichen, modernen Design und wirkt sehr übersichtlich. Eine geplante Galerie der Präsidenten gedruckt auf Acrylglas ist ein weiteres gestalterisches Highlight, das zukünftig eine optische Verbindung zum Präsidium herstellt.